Freiwillige Feuerwehr Börnsen

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit


Jahresrückblick auf das Jahr 2020

Nach über einem Jahr Corona freuen wir uns darüber, dass wir weitestgehend gesund geblieben sind.
Das ist ein Gut, dass in der jüngeren Vergangenheit nicht jedem vergönnt war.
Hoffen wir, dass es dabei bleibt.
Ihr habt mit dem Einhalten und vor allem auch dem Durchhalten incl. aller Einschränkungen einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet.
Es ist nicht vorbei. Trotzdem blicken wir optimistisch in die Zukunft.
Im vergangenen Jahr haben sich im Gefüge der FF Börnsen einige Veränderungen ergeben.
Einzelne Kameraden haben die Einsatzabteilung verlassen, aus Altersgründen hat ein Kamerad in unsere Ehrenabteilung gewechselt.
Wir konnten auch zwei neue Kameraden begrüßen, die in die Einsatzabteilung eingetreten sind.
Außerdem haben zwei Kameradinnen aus der Jugendfeuerwehr die Leistungsspange abgelegt und die Volljährigkeit erreicht. Sie treten in die Einsatzabteilung über und nehmen in diesem Jahr an der Anwärterausbildung teil.
Unsere drei Anwärter aus dem Jahr 2020 konnten jetzt leider erst verspätet ihr Prüfung ablegen. Die Prüfung wurde auch bestanden. Unseren Glückwünsch an Martin Müller, Mo Abdah und Lindrit Toverlani.

Im Bild zu sehen (von Links):Bernd Kreutner, Mo Abdah , Martin Müller, Lindrit Toverlani, Sascha Ackenhausen, Timo Rogler, Andreas Ebermann
Im Bild zu sehen (von Links):Bernd Kreutner, Mo Abdah , Martin Müller, Lindrit Toverlani, Sascha Ackenhausen, Timo Rogler, Andreas Ebermann

In unserem Gerätehaus hat sich einiges verändert.
Hinter dem LF10 ist Platz für zusätzliche Spinde geschaffen worden, um den Zuwachs an Kameraden standesgemäß unterzubringen. Dazu ist eine Trennwand eingezogen worden und eine örtliche Tischlerei hat Spinde nach unserem Bestandsmuster angefertigt.
Nach über 30 Jahren hat unser Funkpult ausgedient.
Es wurden zeitgemäße Schreibtische, Stühle und Monitore angeschafft. Zudem wurde die Bedienungseinheit für die Funkgeräte umgebaut, um auch den Betrieb einer Amtsführungsstelle einrichten zu können.   
Nach Monaten ohne echten Übungsdienst ist auch bei uns wieder ein wenn auch eingeschränkter aber dennoch aktiver Dienst möglich.  Außerdem wird von unseren Gruppenführern der Ausbildungsdienst zum Teil online angeboten.
Der Übungsbetrieb und die Ausgestaltung ist nach wie vor vom Inzidenzwert im Landkreis abhängig.
Das ist auch schon fast ein alter Hut. Inzidenz über 100, kein Dienst im Gerätehaus, Inzidenz 50-100, Dienst mit einer Gruppe; Inzidenz 35-50, Dienst mit zwei Gruppen; Inzidenz unter 35, Dienste mit max. 40 Teilnehmern. Das Hygienekonzept ist in allen Fällen einzuhalten. Um medizinische Masken, Händewaschen und Abstand kommen wir im Übungsdienst nicht herum.
Im Einsatzfall müssen wir auch weiterhin FFP2-Masken tragen. So können wir im Fall der Fälle den Börnsenern zur Hilfe eilen.
Zur Nachverfolgung von Kontakten innerhalb der FF Börnsen haben wir die vom Landkreis unterstützte Luca-App installiert.
In allen Eingangsbereichen ist ein QR-Code ausgehängt, der vorm Betreten des Gerätehauses gescannt werden soll. (Das gilt ausdrücklich nicht im Einsatzfall. Dort erfassen wir die eingesetzten Kameraden gesondert.)
Die Luca-App speichert (anonym), wer wann und vor allem mit wem im Gerätehaus war.
Im Falle der Infektion eines Kameraden kann nur das Gesundheitsamt über die App dessen Kontakte nachverfolgen. Das gibt uns Sicherheit und nimmt uns Arbeit ab.
Die Teilnahme ist freiwillig.
Zudem plant Schleswig-Holstein die Impfung von Mitgliedern der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren in der Kategorie 3. Dabei wären wir altersmäßig sonst nicht dabei.  
Beim Impfen ist dann eine Bescheinigung der Gemeinde/der Feuerwehr erforderlich, die jede Kameradin und Kamerad erhalten hat. Es steht jedem von uns frei, sich impfen zu lassen.

Bleiben Sie Gesund
Ihre Feuerwehr Börnsen


Haben Sie Interesse ein Teil der Freiwilligen Feuerwehr Börnsen zu werden? Schauen Sie einfach bei unseren Dienstabenden vorbei!

(Auf Grund der Cononabestimmungen nehmen sie bitte vorher Kontakt zu uns auf!)

Übungsdienste:

Aufgrund der momentanen Beschränkungen finden die Übungsdienste in kleinen Gruppen zu gesonderten Terminen statt.