Brandschutz und Gefahrenabwehr

Nach §1 des schleswig-holsteinischen Brandschutzgesetzes ist die Freiwillige Feuerwehr Börnsen für die Bekämpfung von Bränden und den Schutz von Menschen, Tieren und Sachen vor Brandschäden (abwehrender Brandschutz) und die Hilfeleistung bei Not- und Unglücksfällen (Technische Hilfe) in der Gemeinde Börnsen zuständig.


Vorbeugender Brandschutz

Des Weiteren ist die Freiwillige Feuerwehr Börnsen verpflichtet, bei der Verhütung von Bränden und Brandgefahren (vorbeugender Brandschutz) mitzuwirken. Darunter fällt auch das zur Verfügung stellen von Beauftragten für die Brandschutzerziehung und -aufklärung.


Feuerwehrbereitschaften des landes sChleswig-holstein

Die Freiwillige Feuerwehr Börnsen stellt dem Bereitschaftsführer der 1. allgemeinen Brandschutzbereitschaft im Einsatzfall unseren Einsatzleitwagen (ELW) mit Personal zur Verfügung. Die Aufgabe des Personals besteht in der Organisation und Abwicklung des Funkbetriebes während des Einsatzes, die Erstellung einer Lagekarte, die Dokumentation des Einsatzes und die Organisation und das Nachführen von weiteren Einsatzmitteln.
Darüber hinaus beteiligen wir uns mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) an der 3. Feuerwehrbereitschaft (Schwerpunkt Technische Hilfeleistung). In dieser Bereitschaft stellen wir durch das mitgeführte HLF Gerät die mittlere technische Hilfeleistung und das dazu gehörige Personal.


Dienstabende

Jeden zweiten Donnerstag treffen wir uns im Feuerwehrgerätehaus für die Aus- und Fortbildung. Die Dienstabende finden das ganze Jahr über statt und dauern ca. 2 Stunden. Geübt wird der Umgang mit feuerwehrtechnischen Gerätschaften, das Verhalten in Notfallsituationen und der Umgang mit Ausnahmesituationen. Regelmäßig finden Teambuildingmaßnahmen statt, es kann aber auch vorkommen, dass der Dienstabend aus einer Theorieeinheit besteht. Gelegentlich finden Übungsdienste unter einsatzrealistischen Bedingungen in verschiedensten Übungsobjekten statt. Dieses können unter anderem Kleingewerbebetriebe, Industrieanlagen, Schule, Kindergärten, Altenheim oder Abbruchhäuser sein. Darüber hinaus finde Übungsdienste auf den umliegenden Schrottplätzen statt, um uns möglichst gut auf Unfallszenarien vorzubereiten.


Feuerwehrsport

Jeden Mittwoch treffen sich unsere Kameradinnen und Kameraden mit sportbegeisterten Vertretern aus den umliegenden Feuerwehren in der Turnhalle in Escheburg. Die ca. 2 stündige Sporteinheit wird von einer externen Trainerin geleitet. Vom klassischen Zirkeltraining über Kraft und Ausdauereinheiten bis hin zu verschiedensten Teamsportarten findet sich alles im Sportangebot am Mittwochabend.


Wettkämpfe

Amtswehrfest
Die Freiwillige Feuerwehr Börnsen nimmt an dem jährlich, durch eine Feuerwehr des Amtes Hohe Elbgeest, ausgerichteten Amtswehrfest teil. Welche Disziplin dieser Wettkampf hat, entscheidet die ausrichtende Feuerwehr. Reihum muss jede Feuerwehr des Amtes Hohe Elbgeest diesen Wettkampf ausrichten. Der Wettkampf besteht in der Regel aus einer möglichst schnell ab zuarbeiteten feuerwehrspezifischen Aufgabe.

Übungs & -ausbildungsfahrt
Außerdem nehmen wir einmal jährlich an der Übungs- und Ausbildungsfahrt des Amtes Hohe Elbgeest teil. Dabei werden unterschiedlichste Posten mit einem Löschfahrzeug angefahren. An den Posten gilt es die unterschiedlichsten feuerwehrtechnischen Aufgaben zu meistern. Inhalt dieser Aufgaben können die Themenfelder der Brandbekämpfung, der Technischer Hilfeleistung, der Erste-Hilfe, der Gefahrgüter, der Baukunde und vieles mehr sein. Auch dieser Wettkampf wird reihum von den Feuerwehren des Amtes ausgerichtet.


Leistungsabnahme

Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein hat für die Feuerwehren in seinen Mitgliedsverbänden eine Leistungsbewertung „Roter Hahn“ gestaltet. Eine Bewertung der Einsatzbereitschaft und Einsatzfähigkeit einer ganzen Feuerwehr ist seit vielen Jahren Tradition im Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein. Die Integration aller Abteilungen und Mitglieder zur Erfüllung einer gemeinschaftlichen Aufgabe zeichnet das Feuerwehrwesen in Schleswig-Holstein aus. Der pflegliche Umgang mit dem der Feuerwehr anvertrauten Geräten und Liegenschaften, die Beherrschung der Technik zur Rettung von Leben und Bewahrung von Sachwerten, die Wahrung von guten Traditionen und die Anpassung an technische Fortschritte sind charakteristisch für die freiwilligen Feuerwehren und soll in dieser Leistungsbewertung herausgestellt werden (Leistungsbewertung Roter Hahn, Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein 2019).
Insgesamt gilt es 5 Stufen plus eine Sonderstufe abzulegen. Hierbei hat die Freiwillige Feuerwehr Börnsen die 5. Stufe erfolgreich abgelegt. Eine mögliche Sonderstufe wird mittel bis langfristig angestrebt.


Erste-Hilfe

Wir bilden uns regelmäßig zum Thema „Erste-Hilfe“ über unsere Dienstabende hinaus fort. Grundsätzlich besucht jeder von uns den „normalen“ Erste-Hilfekurs, der dann jährlich aufgefrischt wird. Darüber hinaus hat sich ein Teil von uns zu sogenannten Feuerwehrsanitätern weitergebildet. Hierfür ist ein mehrtägiger Lehrgang mit abschließender Prüfung in der Kreisfeuerwehrschule in Elmenhorst nötig. Auch dieser Lehrgang wird jährlich aufgefrischt.


Sicherheitswache

Bei Veranstaltungen wie beispielsweise dem Heimatfest stellen wir eine Sicherheitswache zur Verfügung. Die Kameradinnen und Kameraden sind dafür zuständig, dass die Rettungswege und „Angriffswege der Feuerwehr“ freigehalten werden. Des Weiteren können wir Anordnungen treffen, die nötig für die Verhütung und Bekämpfung von Bränden sind.